S03E38: Nerds & Merchandising, mit Gast Erik Obermoser

Aus dem großen Sommerspecial ist ein mittelgroßes Frühherbstspecial geworden, mit neuer Rekordlänge und einem sympathischen Gast: Erik Obermoser. Wir waren in seinem Comic- & Merchandising Store “EOW!” zu Besuch und haben mit ihm über seinen Werdegang, seine Entscheidung den Store aufzumachen und seine Erfahrungen damit geplaudert. Ein paar Takte “Wir müssen reden”, die Galaktische Lyrik und eine Ferengi Erwerbsregel haben natürlich auch Platz in der Episode, ebenso wie unzählige philosophische Fragen: Wieso gibt’s keine R2D2 Waschmaschine? Wie nerdig können Bügelperlenbilder eigentlich werden? Und am allerwichtigsten: Was würde Rocky tun?

Timecodes

  • 3:27 – Wir müssen reden: Online-Gamer leben gefährlich, Jack Ryan, Better Call Saul, Black Clansman, Anon, Tau, Extinction, Bruno/Who is America, Electric Dreams
  • 16:23 – Galaktische Lyrik 6
  • 19:29 – Hauptthema: Merchandising
  • 33:06 – Gespräch mit Erik vom Comic- und Merchandising-Shop EOW
  • 1:52:51 – Fortsetzung Hauptthema
  • 2:33:55 – Ferengi Rule of Acquisition: “New customers are like razor-toothed gree-worms. They can be succulent, but sometimes they bite back.”

Show Notes

EOW! Bügelperlennerdbilder 🙂

S03E37: Nerdige Tipps fürs Sommerloch / The Terror

Da sich unser diesjähriges großes Special auf August verschiebt planschen wir zuerst in einem Pool von nerdigen Tipps für das Sommerloch und tauchen dann als Kontrastprogramm in die eisige Kälte der Serie ‘The Terror’. Die galaktische Lyrik und eine wieder mal äußerst prophetische Ferengi-Erwerbsregel darf natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie die Erläuterung von gewohnt philosophischen Fragen: Warum hat die Milchstraße Pickel bekommen? Kauft sich wer eine Oculus Rift zum Pornos schauen? Und bei welchem Gustostückerl fangt Max an wenn er Thomas essen würde?

Timecodes

  • 3:44 – Galaktische Lyrik 5
  • 7:04 – Wir müssen reden: Nerdige Tipps fürs Sommerloch
  • 48:17 – There is so much love in this hate group: The Terror
  • 1:39:57 – Ferengi Rule of Acquisition: “It’s always good business to know about new customers before they walk in your door.” 

Show Notes

S03E36: Nerdige Kindheitserinnerungen / Deadpool 2

Ganz ohne Flux-Kompensator begeben wir uns auf eine Zeitreise in die eigene Vergangenheit, auf der Suche nach den einprägsamsten nerdigen Kindheitserinnerungen – und so manch einem dramatischen Jugenderlebnis. Die Love/Hate-Rubrik gestaltet sich dank der abermals überzeugenden Argumente eines gewissen Wade Wilson so geschmeidig wie Deadpools Tanzwadln, und die Ferengi Erwerbsregel stellt wieder einmal die Zeitlosigkeit von Star Trek unter Beweis. In der Galaktischen Lyrik gibt’s unendliche Geschichten und ungewöhnliche Trailer, und wir lernen insgesamt wieder mal eine Menge dazu: Schmerz rechtfertigt Plastikspielzeug, Nerdsein ist OK wenn man auch Basketball oder Fußball spielt, und der 90er-Jahre-Max hätte vom 90er-Jahre-Thomas eine tröstende Umarmung bekommen.

Timecodes

  • 2:29 – Wir müssen reden: Wer klickt am meisten? / The Expanse / LoTR Serie / Star Trek 4 / Under the Skin / Cargo / Solo: A Star Wars Story
  • 14:35 – Galaktische Lyrik 4
  • 18:14: Hauptthema: Nerdige Kindheitserinnerungen
  • 1:21:06 – There is so much love in this hate group: Deadpool 2
  • 1:48:16 – Ferengi Rule of Acquisition: “Hear all, trust nothing.”

Show Notes

S03E35: Konventionenbruch & Experimentierfreude / Avengers Infinity War, Lost in Space

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold… ein Motto das natürlich nicht für Leute gilt die einen Podcast haben. Aber was aktuelle Filme wie ‘A Quiet Place’ daraus machen hat uns dazu inspiriert auf einen Streifzug durch die Film- und Fernsehwelt der ungewöhnlichen Entscheidungen zu gehen. Keiner spricht? Alle singen? Die ganze Geschichte spielt in einem Sarg? Der Hauptcharakter ist ein Autoreifen? Das und mehr gibt’s dieses Mal als Hauptthema, aber auch die Love/Hate-Rubrik kommt ungewöhnlich, weil gleich doppelt bestückt, daher: Wir sprechen über unsere Eindrücke von ‘Avengers: Infinity War’ und der neuen ‘Lost in Space’-Serie. Als dekoratives Schleiferl um dieses Palaverpaket dienen wie immer die Galaktische Lyrik und eine Ferengi-Erwerbsregel, dieses Mal mit Sternschnuppen, Katzen und Bob Ross. Was will man mehr? Und übrigens: May the Fourth Be With You!

Timecodes

  • 4:09 – Galaktische Lyrik 3
  • 8:21 – Wir müssen reden (oder eigentlich nicht): Ready Player One
  • 10:23  – Hauptthema: Konventionenbruch & Experimentierfreude (inspiriert von ‘A Quiet Place’)
  • 1:02:59 – There is so much love in this hate group Teil 1: Avengers Infinity War / Lost in Space
  • 1:28:42 – There is so much love in this hate group Teil 2: Lost in Space
  • 1:56:12 – Ferengi Rule of Acquisition: “Whisper your way to success.”

Show Notes

S03E34: UFOs / Annihilation

Nach der zweiten Ausgabe von Galactic Poetry, in der immerhin ein Flammenwerfer vorkommt, feuert Thomas all sein Wissen über UFOs ab – vom erst kürzlich deklassifizierten Aufklärungsprogramm des Pentagons (Spoiler alert: nix gefunden) bis hin zu heimischen Suchenden (mit eigener Hotline und professionellen PDF-Fragebögen). Für die Love/Hate Rubrik hat sich dann Max besser vorbereitet und führt die verbale Expedition in die schillernden Interpretationswälder von Alex Garlands ‘Annihilation’. Die Ferengi-Erwerbsregel holt uns schließlich wieder zurück auf den häuslichen Teppich.

Timecodes

  • 1:45 – Galactic Poetry 2
  • 4:03  – Hauptthema: UFOs
  • 46:10 – There is so much love in this hate group: Annihilation
  • 1:16:17 – Ferengi Rule of Acquisition: “Wives serve, brothers inherit.”

Show Notes