S03E36: Nerdige Kindheitserinnerungen / Deadpool 2

Ganz ohne Flux-Kompensator begeben wir uns auf eine Zeitreise in die eigene Vergangenheit, auf der Suche nach den einprägsamsten nerdigen Kindheitserinnerungen – und so manch einem dramatischen Jugenderlebnis. Die Love/Hate-Rubrik gestaltet sich dank der abermals überzeugenden Argumente eines gewissen Wade Wilson so geschmeidig wie Deadpools Tanzwadln, und die Ferengi Erwerbsregel stellt wieder einmal die Zeitlosigkeit von Star Trek unter Beweis. In der Galaktischen Lyrik gibt’s unendliche Geschichten und ungewöhnliche Trailer, und wir lernen insgesamt wieder mal eine Menge dazu: Schmerz rechtfertigt Plastikspielzeug, Nerdsein ist OK wenn man auch Basketball oder Fußball spielt, und der 90er-Jahre-Max hätte vom 90er-Jahre-Thomas eine tröstende Umarmung bekommen.

Timecodes

  • 2:29 – Wir müssen reden: Wer klickt am meisten? / The Expanse / LoTR Serie / Star Trek 4 / Under the Skin / Cargo / Solo: A Star Wars Story
  • 14:35 – Galaktische Lyrik 4
  • 18:14: Hauptthema: Nerdige Kindheitserinnerungen
  • 1:21:06 – There is so much love in this hate group: Deadpool 2
  • 1:48:16 – Ferengi Rule of Acquisition: “Hear all, trust nothing.”

Show Notes